Bauwerksabdichtungen

Nasse Wände, feuchter Keller, Schimmelbefall – all das soll und muss nicht sein.

Bei einer Bauwerksabdichtung, umgangssprachlich fälschlich häufig auch „Isolierung“ genannt, werden Abdichtungsbahnen auf dem Dach und im Keller, dem sogenannten erdberührten Bauteil, verlegt, die verhindern, dass schädigendes Wasser eintritt.

 

Verarbeitet werden selbstklebende oder zu verschweißende Kunststoff- oder Bitumenbahnen, die je nach Einsatzfeld Zusatzstoffe enthalten, die zudem die Durchwurzelung hemmen.

 

Je nach Einsatzort verlegen wir die Bahnen ein- oder mehrschichtig, oftmals auf einer dünnen Schicht aus Talkum oder Sand, immer unter Einhaltung der DIN und Bauvorschriften.

momper_bauwerksabdichtung06.jpg